Was sollte man in Saunen beachten?

Startseite » Wellness » Was sollte man in Saunen beachten?

Der Gang in die Sauna ist eine willkommene Abwechslung zum stressigen Arbeitsalltag. Hier kann man seine Sorgen einfach vergessen und sich so richtig entspannen. Doch nicht nur für den Geist, sondern auch für den Körper sind die Saunen gut. Hier werden die Abwehrkräfte gestärkt und der Kreislauf angeregt.

Trotzdem gibt es einige Dinge, die man in Saunen beachten sollte, damit man nicht irgendwann umkippt oder der Kreislauf zusammen bricht. Wenn man das erste mal in eine Sauna geht, ist es eher zu empfehlen, ein Dampfbad oder ein Saunarium auszuprobieren. Diese beiden anderen Formen der Saunen haben deutlich niedrigere Temperaturen und belasten so die Atmung nicht ganz so stark. Man sollte aber bei jedem Gang in die Sauna aus hygienischen Gründen ein Handtuch dabei haben. Eine der Grundregeln beim saunieren ist die Nacktpflicht. In allen Saunen sollte man ohne jegliche Bekleidung gehen. Bevor man die Saunen betritt, sollte man außerdem eine Dusche nehmen. Je nachdem wie erfahren man ist, kann man einen Saunagang zeitlich verlängern. Man sollte jedoch nie mehr als 15 Minuten in Saunen verbringen. Nach dem Saunagang empfiehlt es sich eine eiskalte Dusche zu nehmen. Dadurch wird das Immunsystem gestärkt und der Kreislauf angeregt. Danach sollte man sich in seinen Bademantel oder seine Handtücher einwickeln und auf den speziellen Saunaliegen mindestens 30 Minuten ruhen. Je nachdem wie oft man schon in Saunen war, kann man den gesamten Vorgang öfter wiederholen. Die meisten Leute machen 3 – 4 Durchgänge.

So kann man sich endlich wieder entspannen und mit neuer Kraft ans Leben heran gehen.