Abnehmen – schonend und langsam für dauerhaften Erfolg

Startseite » Medizin » Abnehmen – schonend und langsam für dauerhaften Erfolg

Wer dauerhaft abnehmen möchte, ist mit Blitz-Diäten oder Wunderpulvern aus dubiosen Shops schlecht beraten. Diese bringen – wenn überhaupt – nur eine kurzweilige Gewichtsabnahme, die dank Jojo-Effekt schnell wieder dahin ist. Zurück bleiben Frust, unter Umständen hohe Kosten und im schlechtesten Fall eine höhere Kiloanzeige auf der Waage als vor den Bemühungen.

Wer eine langfristige Gewichtsreduktion anstrebt, muss sich in Geduld üben und bereit sein, Lebensgewohnheiten umzustellen. Dazu zählt eine Veränderung des täglichen Essplans genauso wie mehr Bewegung. Eine gesunde Ernährung bedeutet dabei nicht zwangsweise Verzicht – ausgewogene, vernünftige Nahrung ist abwechslungsreich und schmeckt. Generell gilt es, Kalorienbomben wenn möglich weitestgehend zu meiden und frisches Obst und Gemüse in den Alltag zu integrieren. Wer sich zusätzlich eine bestimmte Stundenanzahl pro Woche für Sport reserviert, ist auf dem bestem Wege, dauerhaft abzunehmen. Dabei macht es keinen Sinn, sich kurzfristig zu überfordern, oder sich für einen Kurs anzumelden, der so gar nicht dem eigenen Gusto entspricht. Regelmäßiges Training ist angesagt – und das ist dauerhaft nur umsetzbar, wenn es in den Alltag passt und Spaß macht. Wer nicht gerne alleine trainiert und weiß, dass der „innere Schweinehund“ im Ernstfall überwiegt, kann sich zumindest zu Beginn mit einem Personal Trainer oder Gruppenkursen aushelfen. Oft helfen der Antrieb von außen – wer sagt schon gerne verbindlich vereinbarte Termine ab? – oder der Drang, im Kurs mithalten zu können, enorm weiter.

Eine langsame und schonende Gewichtsreduktion ist von großer Bedeutung: Sie sichert langfristigen Erfolg und nimmt Rücksicht auf die Gesundheit. Leider ist eine Nebenwirkung, sie wird von hoher und schneller Gewichtsabnahme verstärkt, nicht auszuschließen: Schlaffe Haut, die durch das Übergewicht gedehnt wurde und sich nicht vollständig zurückbildet. Je nach Hauttyp und Alter kann dieser Nebeneffekt mehr oder minder stark ausgeprägt sein. Er sorgt für Unwohlsein in der eigenen Haut und trübt oft die Freude über die verlorenen Pfunde. Wer sich nicht mit überschüssiger Haut abfinden und die neue Silhouette in vollen Zügen genießen möchte, dem stehen verschiedene ästhetische Behandlungen zur Verfügung, welche jedoch erst dann erfolgen sollten, wenn die Gewichtsreduktion weitestgehend abgeschlossen ist.

Webtipp: Fragen zur richtigen Ernährung und Zähne, dann nutzen Sie die Nr. 1 Online Zahnarzt-Sprechstunde!