Wie beschleunigt man den Muskelaufbau?

Startseite » Ernährung » Wie beschleunigt man den Muskelaufbau?

Fitness ist in Deutschland nicht erst seit den großen Fitnessketten eine beliebte Art sich in Bewegung zu halten und seinen Körper zu trainieren. Immer mehr Menschen setzen dabei auf einen schnellen Muskelaufbau. Doch alleine mit Training lassen sich die Muskeln nicht so schnell und effektiv aufbauen, wie man sich das wünschen würde.

Als aller erstes braucht man für einen schnellen Muskelaufbau eine eiserne Disziplin und auch die nötige Zeit. Wenn man Muskeln aufbauen will, darf man nicht zuviel trainieren. Das hört sich zwar komisch an, ist aber so. Muskeln wachsen in den Ruhephasen. Wenn man ihnen also zu wenig Ruhe gibt, kann es sein, dass sie nicht wachsen können und man eher den entgegengesetzten Effekt erreicht. Deshalb ist ein guter Trainingsplan das A und O für den schnellen Muskelaufbau. Man muss aber auch ausreichend Ausdauertraining machen, um das Fett zu reduzieren. Um Muskeln gezielt aufzubauen sollte man auch einen strikten Ernährungsplan einhalten. Meist sehen diese Kohlenhydrate zum Frühstück vor, leichtes Essen zu Mittag und Abends weißes Fleisch oder Eiweiß. Eiweiß ist sowieso der Muskelaufbauer schlechthin. Trotzdem sollte man mindestens 2-3 Liter Wasser am Tag zu sich nehmen, damit der Cholesterin Wert niedrig gehalten wird und die Nieren nicht geschädigt werden.

Das Wichtigste ist aber, dass man die Ruhezeiten einhält. Man sollte die gleichen Muskelgruppen in einem Abstand von 4 Tagen trainieren. Davon ausgenommen sind Bauchmuskeln, welche man rein theoretisch jeden Tag trainieren kann. Mit viel Obst und Gemüse, sowie ausreichend Vitaminen und Eiweiß schafft es jeder, schnell Muskeln aufzubauen.